16. September 2014

Hallo Zukunft!


Die Ferien sind vorbei und die Arbeit beginnt aufs Neue. Nur dieses Mal ohne mich. Schon ein seltsames Gefühl, dass ich jetzt ein Jahr daheim bin. 

 Ein. ganzes. Jahr.

... unfassbar. 


Mein Job ist es jetzt, das Haus in Schuss zu halten und für die Kleine da zu sein. Was auf jeden Fall toll ist! Und ein Glück, dass Kochen zu meinen Hobbys zählt :) Doch ich werd meine Arbeit schon vermissen - bin da immer mit viel (manchmal zu viel) Herzblut dabei. Also willkommen neue Arbeit!

Da könnt ich jetzt glatt rührselig werden. Wenn neue Lebensabschnitte anstehen (und hey, da bin ich schon mittendrin) denk ich mehr an früher und was sein wird als sonst. Da brauchts nur ein Foto von irgendeiner Party und man ist überrascht, wie jung da alle sind. Wo man doch vor nem Wimpernschlag selbst mitgehüpft ist. Einerseits. Andererseits sind die Erinnerungen wie aus einem anderen Leben. Ewig her. Und ewig erscheint es mir auch, wenn ich dran denk, dass irgendwann das kleine Menschlein neben mir feiernd am Wochenende um die Häuser zieht. Wie alt ich dann schon bin. Und mich trotzdem noch an mich in der gleichen Situation erinnern werde können. 

Auch wenn ich an die nächsten Tage und Wochen und Monate denke: 
Welche Augenfarbe bekommt sie? 
Wie wird ihre Stimme klingen? 
Wofür wird sie sich interessieren?

Es bleibt spannend!


Kommentare:

  1. Das wird sicher ne tolle Zeit jetzt. Sicher auch oftmals sehr fordernd und anstrengend aber jetzt hast du gleichzeitig auch Zeit für neues. Gerade das mit dem Kochen ist ja auch was tolles. wenn man mal die Zeit hast andre Sachen zu probieren und sich ein wenig auszutoben. Oder man entdeckt neue Hobbies. Ich bin ja grad wieder ganz extrem im Strickfieber :-D

    AntwortenLöschen
  2. Strickfieber? Hört sich gut an! Da liegt bei mir auch das Zubehör rum, aber bisher bin ich noch ned dazu gekommen. Im Winter dann, ganz "mami-mäßig" ;D
    Was hast denn bisher gemacht ...? Musst du mal zeiiiiigen aufm Blog!

    AntwortenLöschen
  3. Genieße das Jahr daheim mit deiner Kleinen. Ich könnte mir vorstellen, dass man sich daran ganz gut gewöhnen kann. Der neue Alltag mit all seinen Aufgaben und all dem, was passiert (gerade auch in der Entwicklung der Kleinen ;)).

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich eine spannende Sache! Man gibt im Grunde etwas auf für etwas noch Wertvolleres! Ich denke dieser Schritt, so groß er auch ist, lohnt sich alle Mal. :)

    xx
    Martin

    AntwortenLöschen

Erzählt mir was!